+++ Coronavirus +++ Unsere Vorsorge sichert Ihre Lieferfähigkeit! Mehr erfahren
lg Large devices Desktops (>=1200px)
md Medium devices Desktops (>=992px)
sm Small devices Tablets (>=768px)
xs Extra small devices Phones (<768px)

Rollenetiketten

Und es rollt und rollt und rollt: An Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Tempo in der Weiterverarbeitung ist das Rollenetikett kaum zu überbieten. Seine Einsatzmöglichkeiten, Material und Gestaltung sind vielseitig. Was diesen Tausendsassa des Etiketts so attraktiv macht, welche Möglichkeiten das Rollenetikett bietet und wo es her kommt, dem wollen wir in diesem Beitrag auf den Grund gehen – zurück an den Anfang der Rolle!

1. Wie ist das Rollenetikett entstanden?

Das Rollenetikett ist ein Produkt der Industrialisierung. Besonders interessant daran ist, dass die ersten Etiketten auf Rolle erst Ende der 1950er Jahre entstanden. Die Automatisierung von Arbeitsprozessen begann bereits zur Zeit des Kaiserreichs um 1870 herum mit der sogenannten Industrialisierung. Warum das Rollenetikett erst gut 80 Jahre später erfunden wurde, obwohl es das Etikett selbst schon sehr viel länger gibt, ist unklar. Ein Vermutung liegt nahe: Die massenhafte Herstellung von Produkten setzte erst sehr viel später ein, ebenso wie die Produktwerbung und die -präsentation über die reine, begleitende Information hinaus.

Das Prinzip des Etiketts ist bereits tausende von Jahren bekannt: Die alten Äqypter nutzen schon eine Art von Etikett, das Rollsiegel. Mit der Verbreitung des Buchdrucks von Gutenberg traten die ersten gedruckten Etiketten um 1700 herum in Erscheinung. Das Rollenetikett selbst ist erst mit dem Bedürfnis entstanden, die Arbeitsabläufe für die wirtschaftliche industrielle Weiterverarbeitung zu optimieren. Das Rollenetikett lässt sich maschinell verarbeiten und ist selbstklebend. Mit der Entwicklung der Rollenware und der passenden Maschinen gewann das Rollenetikett für die Kennzeichnung von Produkten sehr schnell an Bedeutung.

2. Worin liegt der Unterschied zwischen dem Rollenetikett und Leimetikett?

Durch die Anforderung aus der Industrie, Waren einzeln zu verpacken und für verschiedenste Einsatzbereich zu kennzeichnen, gewann das Rollenetiketten immer mehr an Bedeutung. Im Unterschied zu Etiketten, die mit Leim bestrichen werden, können Rollenetiketten auch aus selbstklebender Folie hergestellt werden. Flexibilität war gefragt, Etiketten auf Rolle eignen sich für Kennzeichnung von Produkten im Nassbereich, Gebinde aus Kunststoff zum Beispiel, die nicht starr sind wie Glas oder eine Metalldose. Eine Besonderheit sind Rollenetiketten aus transparenter Folie: Sie öffnen den Blick auf den Inhalt des Produkts.

3. Wie ist die Wirtschaftlichkeit von Rollenetiketten?

Etiketten auf Rollen bieten wirtschaftliche Vorteile. Ein wesentlicher Aspekt der für Rollenetiketten spricht, ist die automatische oder halbautomatische Verspendung auf das Produkt.So kann menschliche Arbeitskraft und Zeit eingespart werden. Selbst kleine Stückzahlen und viele Sorten können kostengünstig im Digitaldruck auf Rolle hergestellt werden.

Faktoren für die Wirtschaftlichkeit:

  • Die Auflagenhöhe bestimmt die Produktionsart der Rollenetiketten

    Je nach Sortenvielfalt, Material und Veredelung kann sich die Rentabilität der Produktion von Rollenetiketten auf die Herstellung auswirken. Bereits bei einer Auflage von 500 Etiketten kann die Produktion auf Rolle im Digitaldruck günstiger sein, als die eigene Fertigung auf dem Laserdrucker. Es lohnt sich also, die gesamte Produktpalette eines Betriebes zu betrachten.

  • Welche technischen Möglichkeiten habe ich, um die Etiketten auf mein Produkt zu bringen?

    Ein zweiter Punkt ist natürlich wie sie Ihr Etikett auf Ihr Produkt anbringen können. Das Rollenetikett sollte entsprechend der maschinellen Weiterverarbeitung bei Ihnen im Haus angelegt und produziert werden. Selbst wenn Sie keine Etikettiermaschine haben, kann es sinnvoll sein, ihr Etikett auf Rolle zu drucken. Die Etiketten auf Rolle sind auch bei der Handverspendung gut zu händeln, fliegen nicht herum und sind leicht abzuziehen. Sogenannte Kartonspender bieten den Rollenetiketten Schutz vor Licht und Schmutz, Für die Preisauszeichnungen werden die Etiketten auf Rolle mit handlichen Handrollen-Etikettierer direkt auf das Produkt aufgebracht. Ihren Mitarbeitern erleichtert es das Aufspenden, sodass die Zeitersparnis hier ausschlaggebend ist und nicht primär der Herstellungspreis. Die automatische Verspendung, eingebunden in den Herstellungs- und Abfüllprozess ihres Produktes, ist in der Industrie ein großes Plus. In einem Arbeitsgang kann abgefüllt und mit Rollenetiketten etikettiert werden.

  • Wie häufig benötige ich das gleiche Etikett?

    Des Weiteren stellt sich die Frage, in welcher Regelmäßigkeit Sie ein und dasselbe Etikett benötigen. Alle 4 Wochen? Dann können Sie gleich ein Jahr im Voraus produzieren lassen und so einen Preisvorteil im Druck erwirtschaften: hohe Auflagen, niedriger Einzelpreis. Oder aber sie benötigen das gleiche Etikettenformat mit verschiedenen Druckbildern, dann kann unsere Option „viele Sorten / Motive“ für Sie interessant sein.

  • Welche Lagermöglichkeiten habe ich?

    Lagerplatz ist teuer und bindet Kapital. Dennoch benötigen Sie größere Mengen immer je nach Entwicklung des Bedarfs. Rahmenverträge bieten Ihnen hier eine praktische Möglichkeit der Flexibilität. Bei höheren Auflagen, die über einen längeren Zeitraum verbraucht werden, sind unbedingt die Lagerungshinweise zum Rollenetikett zu beachten.

Nutzen Sie das Know-how unserer Fachberater aus, um die ideale Lösung in punkto Wirtschaftlichkeit, Weiterverarbeitung und Preis für Ihr Etikett zu finden. Dafür sind wir da!

Fazit: Das Rollenetikett hat schon bei geringen Auflagen wirtschaftliche Vorteile. Rollenetiketten lassen sich vollautomatisiert Verspenden und bringen so eine Zeit- und Arbeitskraftersparnis. Das Etikettieren wird einfach in den Produktionsablauf integriert. Die technische Ausführung hängt zudem vom Produkt ab, auf dass das Rollenetikett aufgeklebt werden soll.

4. Welchen Etiketten lassen sich auf Rolle produzieren?

Fast alle Materialien lassen sich für den Druck von selbstklebenden Rollenetiketten einsetzen. Dazu gehören alle Arten von Folien und Papieren – wie zum Beispiel PE, PP oder Polyester, Thermo- und Thermotransferpapiere, spezielle Papiere wie Graspapier, Steinpapier und Strukturpapiere. Auch in der Veredelung ist der Gestaltung Ihres Etiketts kaum eine Grenze gesetzt: Hologrammfolien, Sonderfarben, Prägefolien, partielle Lackierungen, Cellophanierung oder Folienkaschierung und vieles mehr setzen ihr Produkt in Szene.

5. Welche Etiketten lassen sich nicht auf Rolle drucken?

Eine Ausnahme in der Veredelung stellt der 3D-Effekt von Domingetiketten dar. Der dreidimensionale Effekt wird durch das Aufbringen von Harzbeschichtungen erzielt. Diese Etiketten lassen sich nicht auf Rolle herstellen.

Auch die Materialstärke kann Auswirkungen auf die Flexibilität haben, die für das Aufrollen gegeben sein muss, damit das Etikett nicht bricht. Da Etiketten in der Regel auf ein stabiles oder flexibles Verpackungsmaterial aufgebracht werden, sind hier stärkere Materialien, anders als beim Anhängeetikett, gar nicht notwendig.

6. Welche Arten von Etiketten werden oft auf Rolle hergestellt?

Die meisten Etiketten können auf Rolle produziert werden. Das Rollenetikett ist in der Regel selbstklebend, es gibt aber auch die Möglichkeit Hängeetiketten aus Karton auf Rolle herzustellen. Ein großer Vorteil der selbstklebenden Rollenetiketten ist neben der automatisierten Weiterverarbeitung die große Materialauswahl. Fast jedes Material kann für Rollenetiketten verwendet werden. So bieten sie vielfältige Möglichkeiten der Gestaltung. Durch den Einsatz verschiedenster Veredelungstechniken werden Rollenetiketten zum Aushängeschild ihres Produkts, egal ob für Lebensmittel oder Kosmetik, für Pharma oder Chemieprodukte. Die meisten Artikel und Waren im Handel oder in der Industrie werden etikettiert. Das Rollenetikett dient dabei als Werbung, Kennzeichnung, sorgt für Produktsicherheit oder wird als Informationsträger eingesetzt.

7. Was ist bei der Konfektionierung von Etiketten auf Rolle zu beachten?

Rollenkern:
Den Rollenkern gibt es im Standard-Durchmesser von 25, 40, 76 und 100 mm (weitere auf Anfrage).

Wicklung:
Die Laufrichtung des Rollenetiketts wird individuell auf die Weiterverarbeitung angepasst. Somit wird festgelegt das das Etikett richtig herum auf Ihrem Gebinde befestigt wird.

Rollenwicklung

Max. Außendurchmesser der Rolle:
Ein reibungsloser Ablauf bei der Verspendung ist der maximale Außendurchmesser. Die Rolle muss in die Verspendeanlage passen und ebenso muss geklärt werden, ob noch eine nachträgliche Bedruckung im Thermotransferverfahren stattfindet. So sind die Angaben mit der maximalen Anzahl der Etiketten pro Rolle und der maximale Außendurchmesser der Rolle von hoher Wichtigkeit.

Gerade weil die Rollenetiketten standardisiert sind, bieten sie sich für hohe Stückzahlen und industrielle Abläufe an. Trotzdem können Sie auch bei den Etiketten auf Rolle Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, weil an Formaten, Formen und Materialien fast alles möglich ist. Und für das „gewisse Etwas“ sorgen exklusive Veredelungen.

Ausführungsvarianten und Materialien lassen kaum einen Wunsch für Ihr Rollenetikett offen: Dazu gehören Sicherheits-Etiketten mit Übertragungsschutz oder eingearbeiteten Hologrammen und Siegeletiketten.

8. Wie steht es um die Nachhaltigkeit bei Rollenetiketten?

Abfallvermeidung und Einsparen von Ressourcen sind wichtige Themen auch rund um Verpackungen und Etiketten: Mit unseren Linerless-Etiketten auf der Rolle sparen Sie das Trägermaterial und vermindern das Müllaufkommen. Dazu sind diese speziellen Rollenetiketten platzsparend und haben bei gleichem Umfang bis zu 40 Prozent mehr Etikettenmaterial auf der Rolle. Das funktioniert dank einer besonderen, abweisenden Beschichtung des Rollenetiketts.

Umweltfreundliche und nachhaltige Materialien gewinnen zunehmend an Bedeutung, nicht nur bei Etiketten auf Rollen oder Bögen. Gerade im Lebensmittel- und Kosmetikbereich erfreuen sich Recyclingpapiere, kompostierbare oder abbaubare Bio-Folien zur Herstellung von Rollenetiketten einer wachsenden Beliebtheit. Eine wachsende Nachfrage gibt es gerade auf diesem Markt auch für vegane Rollenetiketten, die ganz ohne tierische Inhaltsstoffe in den Klebstoffen und Druckfarben auskommt.

9. Worauf ist bei der Weiterverarbeitung und der Handhabung der Etiketten auf Rolle zu achten?

Auch wenn Ihr Unternehmen nicht über eine maschinelle Etikettierung verfügt, sind unsere Etiketten auf Rolle sehr gut Weiterzuverarbeiten. Für Preisauszeichnungsetiketten oder Verpackungskennzeichnung eignen sich sehr gut Hand-Etikettierer. Etiketten im Kartonspender sind einfach zu entnehmen und gegen Lichteinflüsse und Schmutz geschützt. Weitere Informationen für Transport, Lager und Verarbeitung finden Sie hier.

10. Wie wir Ihnen weiterhelfen können?

Profitieren Sie von unserem Fachwissen: Wenn Sie noch Fragen haben oder eine Beratung zu einem bestimmten Produkt bzw. zu spezifischen Anforderungern ihres Etiketts brauchen oder eine Empfehlung wünschen, welches Etikett auf Rolle am besten zu Ihrem Produkt passt? Dann fragen Sie unsere Kundenberater, gemeinsam finden wir die beste Lösung für Sie.

Fragen Sie jetzt an
Kundenberater
Perforation nach jedem
. Etikett
» Weitere Angaben...
Produktionszeit
Express Produktion

Ihr Spezialist für Etiketten!

Ihre B2B-System Etikettendruckerei für Haftetiketten im Flexodruck, Digitaldruck, Siebdruck, Buchdruck, Offsetdruck.

Durch Kombination dieser Druckverfahren entwickeln wir für Sie maßgeschneiderte Lösungen wie Booklet-Etiketten, PeelOff-Etiketten, Sandwichetiketten, Produktetiketten sowie Etiketten zum Produktschutz.

Wir bieten Ihnen selbstklebende Etiketten auf Rollen als Sicherheitsetiketten, Werbeetiketten, Thermotransferetiketten, Thermoetiketten sowie einfache Klebeetiketten für unterschiedlichste Anwendungen und Kennzeichnungen.

Bei uns finden Sie die neuesten Etiketten-Lösungen – Schauen Sie sich um!

 

VT-Etiketten GmbH
Riestedter Ring 15
29525 Uelzen
Telefon: +49 5804 9868-98
eMail:
Unsere Geschäftszeiten:
Mo-Do 8:00-16:30, Fr 8:00-14:00
 
Wir arbeiten CO2 neutral
Kompetenz vom Preisprofi
 
Unser Qualitätsmanagementsystem ist zertifiziert nach ISO 9001

Ihr Spezialist für Etiketten!

Ihre Etikettendruckerei für Haftetiketten verschiedenster Verarbeitungsformen - egal ob einfache Klebeetiketten oder maßgeschneiderte Sonderlösungen wie Booklet-Etiketten. Wir sind Ihr Systemlieferant für Rollenetiketten.

Wir bieten Ihnen Rollenetiketten als Werbeetiketten, Flaschenetiketten, Sicherheitsetiketten oder Thermoetiketten für unterschiedlichste Anwendungen - Branchen übergreifend. Wählen Sie für Ihre Etiketten aus modernsten Drucktechnologien. Für Ihren Etikettendruck stehen Ihnen neben Flexodruck, Siebdruck, Buchdruck und Offsetdruck der Digitaldruck zur Verfügung – von der Kleinst- bis zur Millionenauflage.

Kompetenz vom Preisprofi
Wir arbeiten CO2 neutral